header_tblogo (6K) header_hoclogo (2K)
Dipl.-Ing. Christian Holler
Ingenieurbüro für
Kulturtechnik und Wasserwirtschaft,
Natur- und Landschaftsschutz

Streuobstpflegegemeinschaft Deutsch Kaltenbrunn - Rohrbrunn, Bgld.

2003

Auftraggeber: Gemeinde und Obstbauverein Dt. Kaltenbrunn - Rohrbrunn im Rahmen von Leader+

Die Entwicklung im Streuobstbau ist gegenwärtig durch folgende Faktoren kennzeichnet: Als Ergebnis des geringen Wertes von Verarbeitungsobst und auf Grund der Überalterung der Bewirtschafter bzw. der mangelnden Zeit für die Bewirtschaftung von Streuobstkulturen im Nebenerwerb, ergibt sich ein geringer Nutzungsgrad des Obstes, ein schlechter Pflegezustand der Streuobstkulturen und letztlich folgt die Nutzungsaufgabe. Bei diesen wirtschaftlich-sozial bedingten Faktoren müssen Lösungen ansetzen, um die Streuobstgärten als Kulturgut und Naturraumpotential langfristig vital erhalten zu können. Der Einsatz moderner, effizienter und kostengünstiger Technik bei der Pflege und bei der Ernte im Streuobstbau ermöglicht auch bei geringen Marktpreisen eine kostendeckende Bewirtschaftung. Voraussetzung hierfür ist die Kooperation der Bewirtschafter - im Rahmen des Projektes wird eine modellhafte Lösungen hierfür entwickelt.

Aufgaben des Büro DI Holler im Projekt: Projektentwicklung und Projektmanagement, laufende Betreuung der Projekt-Arbeitsgruppe, Moderation und Konfliktmanagement, Aufbereitung von Wirtschaftlichkeitsdaten für mechanischer Ernte und gemeinschaftliche Pflege, Erhebungen bezüglich Akzeptanz und Auslastung der Einrichtungen, Entwicklung von Organisationsmodellen.

Projektpartner: DI R. Reiterer, Pinggau

projekt_n11_1 (28K)
projekt_n11_2 (31K)
projekt_n11_3 (29K)