header_tblogo (6K) header_hoclogo (2K)
Dipl.-Ing. Christian Holler
Ingenieurbüro für
Kulturtechnik und Wasserwirtschaft,
Natur- und Landschaftsschutz

Revitalisierungsprojekt der Strem bei Heiligenbrunn

1996-1998

Auftraggeber: Bundeswasserbauverwaltung, Amt der Bgld. Landesregierung, Gemeinde Heiligenbrunn

Aufbauend auf dem Gewässerbetreuungskonzept Unteres Stremtal wurde ein Revitalisierungsprojekt erstellt bei dem ein 1,5 km langer Altlauf der Strem wieder an den Fluß angebunden wurde. Das Projekt umfaßt die Detailplanung der Anbindung, mit den erforderlichen Bauwerken, Fischaufstiegsanlagen usw. in hydraulisch - technischer sowie ökologischer und gestalterischen Hinsicht. Gleichzeitig mit der Altarmanbindung wurden 10ha Feuchtflächen und extensive Wiesen in die Betreuung der Bundeswasserbauverwaltung übernommen, für diese Flächen wurde ein Managementkonzept entwickelt. Die Gemeinde Heiligenbrunn errichtete parallel auf weiteren 2ha eine Teichlandschaft zur sanften touristischen Nutzung. Hierzu wurde ebenfalls die Detailplanung erstellt wobei ein besonderes Augenmerk auf die ökologisch verträgliche Einbindung in das Revitalisierungsprojekt und die Lenkung der touristischen Nutzung durch gestalterische Maßnahmen zu legen war.

Projektpartner: Ingenieurbüro Prof. H. Neukirchen, Wien; DI B. Gerger, Güssing;

projekt_w03_1 (37K)
projekt_w03_2 (20K)
projekt_w03_3 (24K)